MenuSuche
05.10.2017

NLA/Herren: Guter Einsatz wird gegen Wacker Thun nicht belohnt

Der Beginn des Spiels wurde von der enorm starken Abwehr des Gastgebers und dem Torwart Winkler, welcher bis zum Ende 49% der Bälle abgewehrt hatte, dominiert (5:1 nach 10 Minuten). Durch viel Leidenschaft und einen starken Torhüter hatte die GC Defensive den Gegner besser unter Kontrolle (7:3 nach 18 Minuten). Bis zur Pause fanden aber beide Teams Lösungen, um die gegnerische Abwehr zu überwinden. Dies führte zum Pausenstand von 13:8 für Wacker Thun.

Nach der Pause zeigte Wacker, angeführt vom Nationalspieler Lenny Rubin und dem letztjährigen Topscorer von GC Amicitia Nicolas Suter, sein Potenzial (20:12 nach 39 Minuten). Durch ein hohes Engagement konnte man den Rückstand nochmals verkürzen (24:19 nach 51 Minuten). Doch am Ende stand es 30:22 für Wacker Thun.

Die Niederlage war eine Steigerung zum Spiel gegen den HSC Suhr Aarau. Doch jetzt gilt der Blick nach vorne zum nächsten Gegner Kadetten Schaffhausen.

Hopp GC Ami

Männer Nationalliga A - Hauptrunde
Wacker Thun - GC Amicitia Zürich 30:22 (13:8)
Mittwoch, 05.10.2017, Thun Lachen

880 Zuschauer. SR Jergen/Zaugg

Zeitstrafen: 6x2min für GC Amicitia Zürich, 4x2min für Wacker Thun

GC Amicitia: Schelling (1), Ineichen; Bakos, Dannmeyer (4), Frietsch (7), Heyme (2), Koller (1), Laszlo (2), Leitner (1), Pocz-Nagy, Pospisil, Quni, Sartisson (1), Zildzic (3).

Bemerkungen: GC ohne Schild (rekonvaleszent) und Muggli (verletzt)