MenuSuche
11.04.2017

NLA/Herren: Klassenerhalt geschafft!

Diesen Sonntag trug GC Amicitia Zürich ihr letztes Heimspiel der Saison 16/17 in der Saalsporthalle aus. Der Gegner hiess TSV St. Otmar St. Gallen. Im Rahmen des letzten Heimspiels wurden 4 Spieler verabschiedet, die den Verein auf die neue Saison verlassen, nämlich Flavio Wick, Nicolas Suter, Luca Engler und Mirko Santoro. In diesem Sinne dankt GC Amicitia Zürich diesen 4 Spielern für ihre Arbeit und Leistung bei GC und wünscht ihnen alles Gute auf dem weiteren Weg.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, jedoch mit einem leichten Vorteil für die St. Galler. Bis in die 25. Minute waren die Gäste immer wieder mit einem Tor in Führung. Trotzdem blieb das Spiel eng und hart umkämpft, denn GC blieb immer an den St. Gallern dran. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit begann die erste Stärkephase der Zürcher, denn sie konnten vom 11:11 bis auf 15:11 davonziehen, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.

Nach der Pause veränderte sich nichts: GC hielt St. Gallen immer auf einem Mindestabstand von 4 Toren, was sicherlich auch einem in der zweiten Halbzeit stärker aufspielenden Simon Schelling zu verdanken ist. In der 49. Minute, beim Spielstand von 23:19, erhielt der St. Galler Topskorer Igor Milovic für ein übertrieben hartes Foul am Zürcher Topskorer Nicolas Suter die direkte Rote Karte, was den Gästen beinahe schon den Todesstoss versetzte. Nach dieser Roten Karte fiel es St. Gallen extrem schwer, Tore zu erzielen und somit konnte GC den Vorsprung ungefährdet bis zur Schlusssirene beibehalten (28:24 Schlussstand). Somit hat GC mit 7 Punkten Vorsprung auf die Barrage und noch 3 zu spielenden Runden den Klassenerhalt vorzeitig geschafft!

Männer Nationalliga A - Abstiegsrunde
GC Amicitia Zürich - TSV St. Otmar St. Gallen 28:24 (15:11)
Sonntag, 09.04.2017, Zürich Saalsporthalle

Für GC spielten:
Im Tor: Simon Schelling (1.-60./13 Paraden)
Feldspieler: Engler (4), Müller (1), Fröhlich (4), Suter (11/3), Santoro (1), Laszlo (2), Frietsch (3), Quni (2), Pospisil.
Nicht eingesetzt: Wick, Pocz-Nagy.
Zeitstrafen: 3x2min für GC Amicitia Zürich, 5x2min plus 1 Disqualifikation für TSV St. Otmar St. Gallen.