MenuSuche
07.10.2017

SPL1/Frauen: Tolles Spiel gegen den Topfavoriten aus Nottwil

Alle Spielerinnen und der gesamte Trainerstab waren vor dieser Partie gespannt, ob sich GC Amicitia gut gegen den übermächtigen Gegner aus der Affäre ziehen würde. Man wollte auf jeden Fall eine Klatsche vermeiden und mindestens ein ehrenvolles Resultat erzielen. Und man darf sagen: das gelang der „Abteilung Jugend forscht“ mehr als gut.

Spono lag zwar nach einigen Minuten in Führung, aber sie schafften es nicht, mit mehr als drei bis vier Toren davonzuziehen. Das junge GC-Team (mit vier Spielerinnen unter 18 Jahren) kämpfte vor allem in der Abwehr bravurös und liess die gegnerischen Spielerinnen nur selten zur Entfaltung kommen. Hätte man in der Offensive den einen oder anderen technischen Fehler weniger gemacht, dann wäre das Resultat noch knapper gewesen. So ging es mit einem 8:12 für Spono in die Halbzeitpause.

Alles auf Seiten von GC war gespannt, wie die 2. Halbzeit verlaufen könnte. Spono Nottwil ging die ersten 15 Minuten zielstrebiger zu Werke und konnte neben schönen Toren aus dem Rückraum auch 3,4 Gegenstosstore erzielen. Als es in der 45. Minute 10:19 hiess, musste man befürchten, dass es doch noch eine zweistellige Niederlage geben könnte.

Aber die GC-Girls konnten ihre Leistung wieder steigern und das Resultat knapper gestalten (15:19, 54. Minute). In den letzten Minuten liessen die Kräfte etwas nach, so dass Spono das Spiel am Ende mit 16 : 23 siegreich gestalten konnte. Aber insgesamt war es ein sehr gutes Spiel von GC Amicitia, das Mut macht für die kommenden Aufgaben. 

Fotos vom Spiel findest du hier: flic.kr/s/aHsm3YoFUL

SPAR PREMIUM LIGUE 1 - Hauptrunde
Freitag, 06. Oktober 2017
GC Amicitia Zürich - Spono Eagles 16:23 (8:12)
Zürich, Saalsporthalle - 100 Zuschauer - Sr. Keiser / Rottmeier

GC Amicitia Zürich: Leuenberger/Ligue (Torhüter); Bopp, Müller, Dormann (1), Cibula (2), Dolci, Zürni (2), Decurtins (3/2), Kuc, Lüscher (1), Schadegg (3), Ribeiro de Freitas (1), Näf (3)

Spono Nottwil: Troxler/Schüpach (Torhüter); Frey (1), Ramseier, Spaar (3), Matter (2), Aselmeyer (1), Hodel (2), Arnet (3), Amrein, Calchini (3), Wyder (6/2), Heini (1), Ljubas (1)

Strafen: 3 mal 2 Minuten für GC Ami, 3 mal 2 Minuten für Spono

Bemerkungen:
GC Amicitia ohne Krummenacher, Beck, Laszlo, Leuenberger, Salem (verletzt), Fischbacher abwesend. Spono ohne Aegerter (verletzt), Wick, Irman