MenuSuche
02.11.2017

SPL1/Frauen: Vorschau Samstag, 04.11.2017, LC Brühl - GC Amicitia Zürich

Im ersten Spiel der Rückrunde in der Qualifikation 2017/2018 spielt GC Amicitia Zürich auswärts beim LC Brühl St. Gallen. Die Mannschaft von Cheftrainer Werner Bösch zählt zu den „Grossen“ im Schweizer Frauenhandball. In der vergangenen Saison konnte der LC Brühl das Double erringen, was eine Genugtuung für den Vorzeigeclub aus der Ostschweiz bedeutete. Auch diese Saison wird der LC Brühl (neben Spono Nottwil) das Mass aller Dinge sein, das heisst, bei der Vergabe um den Meistertitel ein gewichtiges Wort mitreden.

Die Mannschaft ist gespickt mit aktuellen und ehemaligen National-Spielerinnen und bildet einen gelungenen Mix zwischen „Alt und Jung“. Aus der starken Mannschaft ragt besonders Kerstin Kündig heraus, notabene die beste Spielerin in der SPL1, welche die Mannschaft souverän führt. Zudem ist der LC Brühl auch „in der Breite“ sehr gut aufgestellt und kann beliebig Spielerinnen ein- und auswechseln.

GC Amicitia, das mit Abstand jüngste Team der SPL1, konnte seine Leistung in den letzten Wochen deutlich steigern. Nach dem ersten Sieg zu Hause gegen „Buchsi“ konnte GC Amicitia am letzten Wochenende mit der besten Saisonleistung den LK Zug an den Rand einer Niederlage bringen. Zudem qualifizierte sich GC Amicitia für den Viertelfinal im Cup.

Beim Heimspiel vor einigen Wochen konnte GC Amicitia mit dem LC Brühl fast 20 Minuten mithalten, ehe eine Tempo- und Leistungssteigerung des Tabellenführers eine am Ende leider deutliche Niederlage für die Zürcherinnen brachte. Wichtig wird sein, dass man keine Angst vor dem grossen Namen des Gegners hat und dass das Abwehrverhalten gut ist, um gegen den LC Brühl einigermassen bestehen zu können. Dazu braucht es von allen eine tadellose kämpferische Einstellung. Aber trotz allem wäre ein Punktgewinn eine grosse Überraschung, aber bereits ein “knappes” Resultat würde der Mannschaft in ihrem Aufwärtstrend helfen.

Die Mannschaft des Trainerduos Toni Kern / Marion Radonic wird sich in St. Gallen auf eine engagiert spielende Mannschaft einstellen müssen, welche mit Sicherheit von Anfang an das Spiel in Griff bekommen möchte, um den budgetierten Heimsieg einfahren zu können. Dem Trainerstab werden am kommenden Samstag leider aber weiterhin einige Spielerinnen aus Verletzungsgründen noch fehlen.


Hopp GC
#hierspieltzürich #SPLHandball @SparPremiumLeague #MeinHandball

SPAR PREMIUM League 1 - Hauptrunde
Samstag, 04. November 2017 LC Brühl - GC Amicitia Zürich 
St. Gallen Kreuzbleiche, 17:30 Uhr

<<Vorschau aus Sicht des Gegners>>