MenuSuche
18.11.2022

GCA-Family: Ein ganzes halbes Jahr mit vielen Highlights!

Die GCA-Family wurde zum Saisonstart 2022/23 ins Leben gerufen. Das Ziel ist klar: unser Verein soll näher zusammenrücken und die GCA-Family soll Ehemalige, Freunde und Fans mit den Vereinsverantwortlichen zusammenbringen. 

Zu Beginn wussten die potentiellen Mitglieder noch nicht genau, was sie in einem Gönnerverein dieser Art erwartet. Die Mitgliederzahlen wuchsen zu Beginn eher langsam und der Beweggrund Mitglied zu werden lag eher bei einem Gönnerbeitrag für die Liebsten als beim Austausch mit Gleichgesinnten. Mit dem Vereinsfest kamen die Mitglieder der GCA-Family dann in den Genuss von Freikarten für das Europacup-Spiel. Auch Zuschauende, welche an diesem Tag Mitglied wurden, konnten davon profitieren. Ausserdem durfte man sich auf Kosten des Gönnervereins etwas zu Essen und zu Trinken auswählen. Dies verhalf dazu, noch einige Mitglieder mehr zu gewinnen – ein erster Vorteil wurde sichtbar.

Silber- und Goldmitglieder wurden kürzlich zum VIP-Apero vor dem QHL-Spiel zwischen GC Amicitia Zürich und dem HC Kriens-Luzern eingeladen. Sie durften den vorgängigen Interviews mit Trainer, Petr Hrachovec, Sportchef, Gabor Vass sowie dem Präsidenten des QHL-Teams, Philip Hohl lauschen. Ausserdem wurde ihnen ein berauschender Zürcher Handball-Abend mit positivem Ausgang für unser QHL-Team geboten. 

Für die Verantwortlichen von GCA-Family ist klar, dass die Anlässe aber nicht ausschliesslich mit Handball zu tun haben sollen. Wir möchten den Austausch untereinander noch besser fördern und eine Plattform ausserhalb der Saalsporthalle bieten. Dafür sollen auch die ehemaligen Vereinsmitglieder und das Umfeld ausserhalb des Gönnervereins eingebunden werden.

Im Januar wird ein Anlass geplant, welcher ausschliesslich auf das gemütliche Beisammensein und das Social Networking abzielt – es werden alle GC Amicitia Sympathisanten willkommen. Die Mitglieder von GCA-Family erhalten aufgrund ihrer geleisteten Mitgliedschaftsgebühr jedoch einen Preisvorteil.

Fazit zum ersten halben Jahr: Rund 40 Mitglieder sind bereits Teil der GCA-Family. Das ist eine solide Basis, es dürften aber selbstverständlich noch mehr werden. Anlässe mit Networking-Charakter haben noch Potential und Luft nach oben. Allerdings konnten mit dem Leistungskatalog, dem Preisvorteil zum Europacup und der Einladung zum VIP-Apero am QHL-Kracher bereits einige Vorteile angeboten werden.

Nähere Informationen zum nächsten Anlass im Januar werden in Kürze folgen – bleibt gespannt. 

Für den Bericht: Manuela Gehrig