MenuSuche
03.10.2022

M1: 2 Big Points im Derby gegen Handball Stäfa

Handball Stäfa - SG RD Uster / GC Amicitia 28:31 (16:14)
Nachdem man letzte Woche die erste Niederlage der Meisterschaft einstecken musste, wollte das Team eine Reaktion zeigen. Die Vorbereitungen zu diesem Spiel zeigten sich jedoch als äusserst schwierig, fielen diese Woche doch ganze drei Stammkräfte durch Krankheit aus. Mit dem Derby bei Handball Stäfa stand nun ein Gegner gegenüber, welcher auf eine ähnliche Kaderzusammenstellung aus jungen Talente verfügt. Zudem war dieses Spiel auch ein Wegweiser für die nächsten Wochen. Bei einem Sieg würde man seinen Anspruch für einen der beiden Finalrundenplätze unterstreichen.


Obwohl man in der Startphase zweimal mit zwei Längen vorlegen konnte, waren es die Stäfner, welche mit der Zeit immer mehr das Tempo vorgaben. So wurde die SG RD Uster / GC Amicita mehrfach durch schnelle Umschaltmomente des Heimteams überrascht und mit einfachen Toren bestraft. Nach dem Treffer zum 9:4 sah sich Arthur Brunner daher zu seinem Timeout nach 14 Spielminuten gezwungen. Dank einer stabileren Defensive wurde diese Sicherheit nun auch auf den Angriff übertragen und man verkürzte bis zur Pause auf lediglich 2 Tore Rückstand (16:14).

Es war dann auch unsere SG, welche hochkonzentriert aus der Kabine kam und mit vier weiteren Treffern nach 34 Minuten mit 16:18 vorlegen konnte um das Heimteam zu einem frühen Timeout zu zwingen. Mit dem Treffer von Manuel Müller zum 16:19 konnten die Gäste bereits das achte! unbeantwortete Tor in Serie verbuchen. Nach diesem fanden die Hausherren wieder zurück in die Partie und es entwickelte sich ein hochstehendes Spiel mit vielen Emotionen. Obwohl man sich in der Schlussphase mit zwei Zeitstrafen konfrontiert sah, gelang es der SG RD Uster / GC Amicita mit dem starken Rückhalt von Torhüter Tim Müller die Führung in den eigenen Reihen zu behalten. Dabei konnte unser MU19E-Talent Milo Rüegg, welcher erst drei Stunden vor Spielbeginn von seinem ersten Aufgebot in der 1. Liga erfuhr, zwei wichtige Treffer in der heiklen Schlussphase zur Siegsicherung beisteuern.

SG RD Uster / GC Amicitia:
Sherpa (3P), Müller T. (15P) im Tor
Kleisner, Besek (6), Konzelmann, Tran (3), Tan (5/2), Rüegg (2), Nilles (2), Müller M. (2), Galys (4), Domeisen (1), Balsiger, Platz (6/1)

Handball Stäfa:
Frei (17P), Ramos im Tor
Segales Föllmi, Stocker (1), Honegger (11/3), Zeller (3), von Dach Lu. (1), Martis (4), Schmidt (3), Sekta, Rohde (1), Kauflin (1), von Dach Li. (1), Meier (2)

Strafen:
4x 2 Minuten SG RD Uster / GC Amicitia
3x 2 Minuten Handball Stäfa

Schiedsrichter:
Schmid René, Walther Philipp

Für den Bericht: Rakesh Sherpa
Quelle: Red Dragons Uster