MenuSuche
12.09.2021

Neue Corona Regeln für den Spielbetrieb – der Verein braucht Eure Unterstützung!

Liebe Mitglieder, Liebe Eltern

 Die Ausdehnung der Zertifikatspflicht durch den Bundesrat ab diesem Montag hat weitreichende Konsequenzen für den Spielbetrieb im Handball. Wir als Vereine werden in die Pflicht genommen, die Umsetzung der bundesrätlichen Verordnungen zu gewährleisten, schaffen wir es nicht, gibt es keine Spiele. Um unseren Spielerinnen und Spieler weiterhin einen reibungslosen Spielbetrieb ermöglichen zu können, sind wir deshalb zwingend auf die Unterstützung durch unser Umfeld, insbesondere der Eltern, angewiesen. Bitte helfen Sie uns und tragen Sie Ihren Teil dazu bei.

 Was sind die neuen Covid Regeln?

Handballspiele und Spielturniere (auf sämtlichen Stufen, inkl. Kinderhandball) unterliegen ab Montag gemäss der neuen Bundesverordnung der Zertifikatspflicht. Das heisst, dass sämtliche Personen ab 16 Jahren, welche die Halle betreten, über ein gültiges Zertifikat verfügen müssen (3G).

Wir als GC Amicitia Zürich werden für die Zutrittskontrolle unserer Heimspiele verantwortlich sein und zwar ab 60 Minuten vor Anpfiff (bei beiden NLA Teams 90 Minuten).  

Die Kontrolle erfolgt mit einer Kontroll-App des Bundes («Covid Check»), die auf jedes Smartphone geladen werden kann. Personen ab 16 Jahren müssen ein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen amtlichen Ausweis vorweisen; Personen unter 16 Jahren müssen mit einem amtlichen Ausweis belegen, dass sie noch kein Zertifikat benötigen – das gilt ausdrücklich auch für alle Spielerinnen und Spieler auf Nachwuchsstufe. Für die Berechnung des Alters gilt der Geburtstag, nicht der Jahrgang. Als Nachweis gilt ausschliesslich das offizielle Zertifikat des Bundes in der App oder in Papierform (keine Impfausweise, Impfbüchlein, etc.).

Trainings in beständigen Gruppen und in abgetrennten Räumlichkeiten bis maximal 30 Personen (ist bei uns gewährleistet) sind weiterhin ohne Zertifikat möglich. Das entsprechende Schutzkonzept wird demnächst via Trainer an die Aktiven und Jugendlichen verteilt. Grundsätzlich gelten die aktuellen Verhaltensregeln des BAG (nur gesund zum Sport, Abstand halten, Hygiene und Führen der Kontaktlisten).

Was heisst das konkret für GC Amicitia und wie kann ich helfen?

Jedes Team wird bei seinen Heimspielen selbst für die Zutrittskontrolle verantwortlich sein. Das heisst, dass jemand ab 60 Minuten vor dem Spiel beim Eingang zur Sporthalle sämtliche Personen auf ihre Zutrittsberechtigung überprüft (Zertifikat, Personalausweis) und nur die berechtigten Personen hereinlässt. Dies hat zu geschehen, entweder bis der Vertreter des nächsten Teams übernimmt, oder falls kein Spiel nachher stattfindet, bis das Spiel zu Ende ist. Weitere Details werden wir in Kürze ausarbeiten.

Für die Durchführung der Zutrittskontrolle sind wir auf Sie, liebe Eltern und Freunde unserer Spielerinnen und Spieler, angewiesen. Jedes Team wird in Kürze einen Plan für die nächsten Heimspiele aufstellen und Ihnen zukommen lassen. Bitte tragen Sie sich dort für einen für Sie geeigneten Anlass für die Zutrittskontrolle ein. Im Durchschnitt trifft es jedes Mitglied und dessen Umfeld 1 Mal, falls Ihnen mehr Einsätze möglich sind, so wird dies aber auch sehr geschätzt. Da man sich bei der Zutrittskontrolle vielleicht auch einmal durchsetzen muss, können nur Erwachsene diese Aufgabe übernehmen. Erste Anlaufstelle für Fragen zu Corona sind die Trainer und Trainerinnen. Mary Rubio wird im Auftrag des Vorstandes übergeordnet die Gesamtkoordination der Zutrittskontrolle-Einsätze übernehmen (corona[at]gc-amicitia.ch; 079 339 17 24) und überwachen.

 Wie geht es bei uns weiter?

Die Politik ist laufend daran, weitere Regeln für den Sport festzulegen. Sollten sich daraus Neuerungen oder Präzisierungen für uns ergeben, werden wir unsere Konzepte anpassen und Sie entsprechend informieren.

Zuletzt ein Aufruf

Aus pragmatischen Gründen, um unseren Sport möglichst reibungslos betreiben zu können, ist es von grossem Vorteil, wenn sich möglichst alle unsere Mitglieder über 16 Jahren impfen lassen. Ab 1. Oktober werden die Covid Tests nicht mehr gratis sein und der Verein kann die Kosten dafür ausnahmslos nicht übernehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Felix Rübel                                                         

Präsident GC Amicitia