MenuSuche
16.10.2020

NLA: Mannschaft und Staff in Quarantäne, Spiele verschoben

Im NLA-Team von GC Amicitia Zürich sind elf Spieler positiv auf COVID-19 getestet worden. Die Mannschaft und der Staff des Teams befinden sich in Absprache mit dem Zürcher Kantonsarzt in Quarantäne. Die beiden Heimspiele gegen den RTV 1879 Basel und die Kadetten Schaffhausen werden verschoben. 

Beim NLA-Team von GC Amicitia Zürich ist am Mittwochmorgen ein Spieler positiv auf COVID-19 getestet worden. Dieser verspürte ab Sonntag leichte Symptome. In enger Absprache mit dem Zürcher Kantonsarzt haben die ganze Mannschaft und der Staff sich daraufhin testen lassen und in Quarantäne begeben. Zehn weitere Spieler wurden dabei positiv auf COVID-19 getestet. Diese Spieler haben sich in Selbstisolation begeben, sind symptomfrei und bei gutem allgemeinem Gesundheitszustand. Auch zwei Mitglieder des Staffs sind positiv auf das Virus getestet worden. Auch sie sind symptomfrei und in Selbstisolation.

Aufgrund dieser Entwicklungen fallen bis und mit 25. Oktober sämtliche Trainingseinheiten und Spiele der ersten Mannschaft aus. Die Liga-Heimspiele gegen den RTV 1879 Basel und die Kadetten Schaffhausen werden in Absprache mit dem SHV und den gegnerischen Teams verschoben. Ersatzdaten werden, sobald bekannt, auf den üblichen Kanälen kommuniziert.

GC Amicitia Zürich wünscht seinen Spielern auch auf diesem Weg gute Besserung! Wir bitten um Verständnis, dass keine weiteren Auskünfte und Angaben über die Erkrankten gemacht werden.