MenuSuche
19.12.2020

NLA: Mit dem ersten Sieg im Rücken in die letzten beiden Spiele 2020

GC Amicitia Zürich spielt am Sonntag im Rankhof gegen den RTV 1879 Basel (Anpfiff 18.30 Uhr, www.handballtv.ch). Mit einem Auswärtssieg könnten die Zürcher punktemässig zu den Baslern auf dem achten Platz aufschliessen. Am Dienstag, 22. Dezember steht die letzte Partie des Jahrs 2020 bei Wacker Thun auf dem Programm.

Spürbar gross war die Erleichterung nach dem ersten Sieg der Saison, GC Amicitia Zürich hat am Donnerstag im TV-Spiel den TV Endingen mit 30:29 (12:12) bezwungen. Damit nehmen die Hoppers Schwung mit für die zwei verbleibenden Auswärts-Partien vor Weihnachten gegen den RTV 1879 Basel am Sonntag (Anpfiff 18.30 Uhr auf www.handballtv.ch) und am Dienstag gegen Wacker Thun.

Nach einer zehntägigen Quarantäne wegen dem Kontakt mit COVID-19-Infizierten beim Spiel gegen den HSC Suhr Aarau sind die Basler zurück im Trainings- und Meisterschaftsbetrieb und werden kräftig entgegenhalten, wenn GC Amicitia Zürich im Rankhof die nächsten Punkte erkämpfen will. Die Affiche ist spannend: Wenn auch mit zwei Spielen mehr, die Hoppers könnten punktemässig zu den Baslern aufschliessen. Dafür müssen die Zürcher insbesondere Basels Topscorer Aleksander Spende in den Griff kriegen. Mit 99 Toren in 13 Spielen steht der Slowene auf Platz zwei der Liga und hat eben erst seinen Vertrag bei Basel bis Ende Saison 2023/24 verlängert.

Bei GC Amicitia Zürich schlägt derweil die Verletzungshexe weiter zu: Bei seiner Rückkehr auf die Platte nach abgesessener Sperre hat sich Jakub Szymanski gegen den TV Endingen schon nach wenigen Spielminuten am Finger verletzt. Ebenfalls fraglich für die Partie gegen Basel sind Champions-League-Sieger Martin Popovski und Jorge Luis Pabán, die schon gegen Endingen ausgefallen waren. Der Coaching Staff der Zürcher muss sich also etwas einfallen lassen, will man weitere Punkte verpacken und unter den Weihnachtsbaum legen.

Das NLA-Spiel RTV 1879 Basel – GC Amicitia Zürich
können Sie live verfolgen auf www.handballtv.ch
Sonntag, 20. Dezember, 18.30 Uhr, Basel, Rankhof