MenuSuche
16.03.2020

NLA/Herren: GC Amicitia Zürich und Noah Ineichen gehen getrennte Wege

GC Amicitia Zürich bedauert mitteilen zu müssen, dass der Vertrag mit dem Torhüter Noah Ineichen, der Ende Saison auslief, nicht mehr verlängert wird. Nach mehreren Gesprächen entschieden sich die beiden Parteien gemeinsam zu diesem Schritt.

«Wir bedanken uns bei Noah für seinen Einsatz und sein vorbildhaftes Auftreten bei Spielen, in Trainings und an Anlässen», sagt NLA-Sportchef Gian Grundböck. Noah Ineichen stiess auf die Saison 2017/2018 vom HC Kriens-Luzern zu den Limmatstädtern. Unvergessen bleibt die Playout Serie 2017/2018 als Noah mit seinen zahlreichen Paraden wesentlichen Anteil hatte, dass GC Amicitia Zürich die Serie von 0:2 zu einem 3:2 wenden konnte.

In der laufenden Saison konnte der Verein dem Torhüter nicht die leistungsgerechte Spielzeit ermöglichen. Aus diesem Grund sind Verein und Spieler zu dem Entschluss gekommen, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Seit geraumer Zeit steht zudem fest, dass auch die beiden Rückraumspieler Max Dannmeyer und Tim Sartisson den Rekordmeister per Ende Saison verlassen.

„Wir wünschen allen drei Spielern alles Gute und danken ihnen für die angenehme Zusammenarbeit“, sagt Präsident des NLA Teams Philip Hohl.