MenuSuche
17.03.2020

NLA/Herren: GC Amicitia Zürich verpflichtet Champions League Sieger

GC Amicitia Zürich freut sich, die Verpflichtung des Mazedonischen Nationalspielers Martin Popovski bekannt zu geben. Der Linkshänder hat bei den Hoppers einen zwei Jahres Vertrag unterschrieben.

In der Saison 2018/2019 gewann Martin Popovski mit Vardar Skopje in einem packenden Finale gegen KC Veszprém den Champions League Titel, die heimische Meisterschaft, verpasste aber mit der Niederlage im Mazedonischen Cup Final das Tripple. 2012 wurde Popovski in die Mazedonische Junioren Nationalmannschaft berufen und gehörte seit dem ununterbrochen den Landesauswahlen auf allen Stufen an. 2014 spielte er mit der U-20 Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Frankreich. Danach nahm er mit der Herren Nationalmannschaft an den Weltmeisterschaften in Frankreich (2017) und Deutschland (2019), sowie den Europameisterschaften in Kroatien (2018) und Schweden, Dänemark, Österreich (2019) teil.

«Mit Martin verpflichten wir einen Linkshänder, den wir sowohl am Flügel, wie auch im Rückraum einsetzen können. Zudem wird das Team von seiner internationalen Erfahrung immens profitieren können», sagt NLA-Sportchef Thomas Herr zur Verpflichtung Popovskis.

Mit dieser Verpflichtung geben die Grasshoppers auch die Marschrichtung der kommenden Saisons vor. «Wir wollen in den kommenden Jahren den Anschluss an die nationale Spitze erreichen. GC Amicitia Zürich soll in Zukunft wieder eine interessante Adresse im Schweizer Handball werden», äussert sich NLA-Präsident Hohl zur aktuellen Kaderplanung. «Ein, zwei Gespräche führen wir noch. Das Gros der Mannschaft für kommende Saison steht jedoch», sagen die beiden Sportchefs Heer und Grundböck.