MenuSuche
05.02.2020

NLA/Herren: GC Amicitia Zürich verpflichtet Paul Kaletsch

GC Amicitia Zürich freut sich, die Verpflichtung des Rückraumspielers Paul Kaletsch bekannt zu geben. Der 27-jährige Deutsche kommt von der HSG Konstanz in die Limmatstadt und hat für die kommenden zwei Jahre unterschrieben.

Mit Kaletsch konnten die Stadt Zürcher einen wurfstarken und spielwitzigen Rückraumspieler verpflichten. In 7 Jahren bei der HSG Konstanz erzielte der 190cm grosse und 90kg schwere Deutsche nicht weniger als 1'442 Tore. Alleine in der letzten Saison schoss er 221 Tore in 28 Spielen. Zudem gehört Paul zu den besten 7m-Werfern der zweiten Bundesliga. Aktuell liegt er mit 108 Toren auf 5. Rang der 2. Bundesliga. Und dass er nicht nur Tore werfen kann, zeigt auch sein 2. Rang im Ranking der Assists.

«Es freut uns sehr, dass sich Paul für GC Amicitia Zürich entschieden hat. Mit ihm konnten wir einen äusserst seriösen Profi verpflichten, der unsere Mannschaft in allen Belangen weiterbringen wird. Zudem können wir ihn auf Halblinks, wie auch auf der Mitte einsetzen», sagt Sportchef Tom Heer. «Das Team wird von seinen gesammelten Erfahrungen aus der 3. und vor allem der 2. Bundesliga sehr profitieren», so Heer weiter.

«Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe in Zürich und werde alles geben, um GC Amicitia Zürich zu helfen, wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können. Zudem passt das Gesamtpacket, welches mir ermöglicht, Handball auf höchstem Niveau zu spielen und gleichzeitig den Berufseinstieg lancieren zu können», sagt Kaletsch zu seinem Wechsel.

«Wir wollen noch mehr Professionalität in und um das Team schaffen. Da befinden wir uns auf gutem Weg. Zudem sind wir noch mit weiteren Spielern in fortgeschrittenen Gesprächen», äussert sich Sportchef Gian Grundböck zur Kaderplanung für die Saison 2020/2021.