MenuSuche
02.12.2019

NLA/Herren: Wichtiger Sieg dank starker 1. Halbzeit

Ein Blick auf die Tabellensituation reichte, um im Vorfeld die Wichtigkeit dieser Partie erkennen. Der RTV Basel ist aktuell im Besitz der unbeliebten roten Laterne. Letzte Woche mussten sie eine bittere Heimpleite gegen den Zweitletzten TV Endingen verarbeiten. Diese schlossen dank dem Vollerfolg in der Rangliste bis auf einen Punkt auf GC Amicitia Zürich auf. Die Grasshoppers ihrerseits wollen diesen achten Platz, der zur Teilnahme an den Play Offs berechtigt, unbedingt halten.

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Die Gastgeber wirkten wach und relativ stabil in der Deckung. Im Angriff wurde geduldig gespielt. Bis zur 13. Minute stand es dem bisherigen Verlauf entsprechend fünf zu fünf. Dann folgten die spielentscheidenden zehn Minuten. Der RTV konnte die Zürcher Deckung und Torhüter Marinovic in dieser Phase nicht mehr bezwingen. Erst in der 23. Minute erzielte Dennis Krause den sechsten Treffer für die Basler. GC Amicitia lag aber zu dem Zeitpunkt mit sechs Zählern in Front.
Mit einer guten Kollektivleistung liessen die Hoppers in keiner Phase jegliche Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen. Dannmeyer mit elf, und Engler mit sechs Treffern waren die jeweiligen Topskorer. 

Nun gilt es die positive Stimmung ins nächste Spiel mitzunehmen. Mit dem TV Endingen kommt der aktuell Tabellenneunte in die Saalsporthalle. Mit einem Sieg könnte GC Amicitia den Vorsprung auf den Strich ausbauen und positiv in die nachfolgenden Partien gegen die Teams der Tabellenspitze gehen.


Link zum Matchenter mit Statistiken und Stream:
https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/385517