MenuSuche
15.05.2019

Norman Kietzmann neuer sportlicher Leiter

Norman Kietzmann – gezielt vorantreiben mit klarem Konzept

Er ist seit dem Jahr 2007 in der Saalsporthalle aktiv und kennt den Handball von der individuellen Ballführung bis zur gesamten Spielstrategie. Die ersten Jahre war er selbst für wichtige Tore verantwortlich, danach gab er seine Erfahrung und sein Fachwissen an die Spieler weiter. Jetzt übernimmt er die sportliche Leitung und setzt klare Ziele: Die Saalsporthalle Zürich soll wieder eine bekannte Adresse für herausragenden Handballsport werden.

Grosser Teamplayer
Er kam 2007 aus Deutschland nach Zürich. Seine Aufgabe war es, sich bei GC Amicitia um den Rückraum links zu kümmern – und das tat er mit Kompetenz und Enthusiasmus. Damit unterstützte er den Traditionsverein in der schwierigen Zeit des Umbruchs. Nach seiner aktiven Spielzeit nahm er die Herausforderung an, sich den Könnern von morgen anzunehmen.

Den Nachwuchs begeistern
In den folgenden Jahren brachte er den Junioren das umfassende ABC des Handballsports bei. Von der Technik bis zur Taktik. Das bedingungslose Kämpfen für den Sieg gehörte ebenso dazu, wie das Lernen aus Misserfolgen. Er trainierte den männlichen Nachwuchs auf allen Stufen von der U15 bis zur U19 – und das mit Erfolg: sieben nationale Medaillen sprechen für sich.

Letzte Rettung
Als die NLA-Mannschaft sich gegen Ende der Saison 2017/18 auf den Abstiegskampf vorbereiten musste, wurde Norman Kietzmann angefragt, den freigewordenen Trainerposten für diese schwierige Aufgabe zu übernehmen. Er kam direkt von den Junioren zum Fanionteam und brachte es fertig, die Playouts nach einem 2:0 Rückstand herumzureissen und mit drei Siegen in Serie den Ligaerhalt zu sichern.

Breit abgestützte Kompetenz
Schon während seiner Spielerkarriere hatte Norman Kietzmann begonnen, ein solides Fundament im Dienste des Sports zu legen. Abgeschlossene Studien in Sportwissenschaften sowie Management-Economics schaffen beste Voraussetzungen für zeitgemässe und leistungsfähige Strategien. Er verfügt über die Fitnesstrainer A-Lizenz und wird die A-Lizenz des Schweizerischen Handball Verbandes in diesem Jahr erwerben. Zuvor absolvierte er bereits die Ausbildung zum Berufstrainer.

Klar strukturierte Zukunft
Norman Kietzmann sieht es als seine Aufgabe, sein umfangreiches Fachwissen in den Verein einzubringen, zielorientierte Projekte konsequent voranzutreiben und damit einen entschlossenen Schritt in die Zukunft zu machen. Es geht um den Aufbau klarer sportlicher Strukturen, die GC Amicitia dorthin zurückbringen, wo der Verein vor rund 40 Jahren stand. Als Rekordmeister und Topclub waren die Zürcher einst das Mass der Dinge. Der Weg zurück an die Spitze verlangt nach gewissenhaften Köpfen und einem systematischen Konzept. Mit dem Einsetzen von Norman Kietzmann als sportlichen Leiter setzt GC Amicitia Zürich ein wichtiges Zeichen.