MenuSuche
15.10.2020

Schweizer Cup Frauen: Ein Spiel mit Höhen und Tiefen

Das SPL1-Team von GC Amicitia Zürich verliert seinen 1/16-Final zu Hause gegen die Kantonsrivalinnen von Yellow Winterthur. Die Mannschaft zeigte dabei zwei Seiten.

Gestern musste unser Team im Schweizer-Cup gegen die Kantonsrivalinnen von Yellow Winterthur ran. Das Spiel startete ausgeglichen – bis zur 18. Minute konnte sich kein Team bedeutend absetzen. Einige übereilte Abschlüsse sowie technische Fehler der Hoppers konnte Yellow dann jedoch zu einer 3-Tore Führung ausnutzen. Die grüne Karte wurde gezogen – und erzielte ihre Wirkung: Direkt im Anschluss konnte mit neuem Elan auf ein Tor aufgeschlossen werden. Danach wurden die Winterthurerinnen wieder durch einige technische Fehler dazu eingeladen ihre Führung erneut auszubauen. Zur Pause stand es 10:15.
 
In die zweite Halbzeit ging es dann wieder recht ausgeglichen – der Abstand konnte sogar noch einmal reduziert werden und man schaffte es bis zur 50. Minute, bis auf 4 Tore an Yellow heranzukommen. Besonders erfreulich war aus Sicht der Hoppers, dass Celina Flückiger wieder eingesetzt werden und ihre Rückraum-Qualitäten zeigen konnte. Leider klappte in den letzten 10 Minuten nichts mehr – in der Verteidigung wurde zu wenig beherzt agiert und im Angriff wurden erneut viele technische Fehler begangen und unglückliche Abschlüsse genommen. Diese konnte Yellow dann ausnutzen und die Führung in der Schlussphase ausbauen. Am Ende unterlag GC Amicitia Zürich mit 22:31 und scheidet damit aus dem Cup aus.