MenuSuche
12.01.2023

SPL1: Historischer Sieg gegen den LC Brühl

Am Mittwochabend gelang unserem SPL-Team in St. Gallen Historisches. Das erste Mal konnte GC Ami in der Geschichte der SPL gegen den LC Brühl gewinnen. Kent’s Team konnte trotz dezimiertem Kader eine überzeugende Leistung abrufen. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit gingen die beiden Mannschaften mit einem Stand von 12:12 in die Kabinen. Danach schafften es die Zürcherinnen sich dank einer starken Abwehr-und Torhüterleistung langsam abzusetzen. Der 5-Tore Vorsprung von der 52. Minute konnte dann über die Zeit gebracht werden, sodass schlussendlich ein 24:29 Sieg gegen den Meisterschafts-Favorit gefeiert werden konnte. Die beiden erfolgreichsten Werferinnen des Spiels kamen hierbei beide von GC Amicitia Zürich und sind Océane Meier und Simona Kolosové mit jeweils 7 Toren. Zudem durfte sich das Leyla Steinegger in ihrem zweiten SPL-Spiel über ihr erstes Tor freuen. Im Tor überzeugte Sunna Pétursdóttir mit einer Quote von 38% und trägt somit einen wichtigen Teil zu dem herausragenden Sieg bei. Dem stimmt auch Trainer Kent zu und führt weiter aus: “Unglaublich! Es war ein tolles Spiel. Obwohl wir auf einige Spielerinnen verzichten mussten, da beispielsweise Hannah krankheitsbedingt fehlte, hat das Team das Unmögliche möglich gemacht. Dank einer starken Leistung im Tor und in der Verteidigung sowie einem cleveren Angriffsspiel konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Unser Plan ist aufgegangen und ich bin sehr sehr stolz auf die Mannschaft.”

Es sind zwei wichtige Punkte, die unser SPL-Team beim Kampf um die Ränge in den Top 6 für sich entscheiden konnte. Vor den letzten und entscheidenden 3 Spielen der Hauptrunde steht das Team momentan mit 10 Punkten auf Rang 5.

Das nächste Spiel des SPL-Teams findet am Sonntag, 15. Januar, um 15:00Uhr in der Saalsporthalle statt.