MenuSuche
11.01.2022

SPL1: Wechsel auf der Torhüterinnen-Position

Veronica Leuenberger gibt ihr Comeback während Alberte Sloth Hamborg aus persönlichen Gründen zurück nach Dänemark kehrt.

Die 19-jährige Alberte folgt ihrem Freund, welcher bereits im Herbst die Schweiz verlassen hat, zurück in ihr Heimatland. "Es war für mich ein sehr lehr- und erlebnisreiches halbes Jahr in der Schweiz und ich bedanke mich bei meinem Team und dem Club für die Unterstützung", meint Alberte zu ihrem ersten Ausland-Einsatz.

Durch die geplante Verpflichtung von Veronica Leuenberger auf die Auf-Abstiegsrunde und ihre Bereitschaft bereits in der Hauptrunde einzuspringen entsteht auf der Torhüterinnenposition keine Lücke. Vero ist dem SPL1-Team in dieser Saison als Teambetreuerin treu geblieben und hat nicht gezögert bei der Anfrage nach einem Comeback: "Ich will das Team mit meiner Erfahrung unterstützen und den Spielerinnen mehr Sicherheit geben. Durch den Weggang von Alberte wird meine Rolle nun wohl noch etwas grösser als zuerst angenommen. Ich freue mich sehr auf die Challenge und bei der heissen Phase dabei sein zu können".

Welcome Back, Vero und danke für deinen Einsatz und alles Gute, Alberte.