MenuSuche
13.06.2019

SPL1/Frauen: Bereit für jede Herausforderung

Wer sich zu wehren weiss, ist schwer zu besiegen.


Gefahren lauern auch dort, wo man sie am wenigsten vermutet. Plötzlich kommt ein Fremder und packt zu. Was macht nun die selbstsichere Frau, um sich aus der Umklammerung zu befreien und den Angreifer mit Nachdruck abzuwehren? Wir haben den Sicherheitsprofi zu uns eingeladen, um unseren Spielerinnen ein paar wirkungsvolle, praktische Tipps zu verraten.

Unkonventionelle Trainingseinheit
Am 8. Juni 2019 hatten die Spielerinnen des ersten und zweiten Teams der Frauen die einzigartige Gelegenheit, ihre Kampfkraft auf ein neues Level zu befördern. Remo Michel von FP2 Security Solutions ist ein absoluter Profi in der Sicherheitsbranche. Und ausserdem ein hervorragender Dozent auf dem Gebiet der Selbstverteidigung. Er lehrte die Spielerinnen, sich mit Köpfchen, Kreativität und gezielter Kraft in brenzligen Situationen zu behaupten. Dieses Wissen lässt sich auf dem Spielfeld im intensiven Handballsport genauso umsetzen, wie auf dunklen Seitenstrassen. Wer frei beweglich bleibt, bewahrt seinen Aktionsspielraum auf dem Weg zum Ziel.

Direkt zur Selbstsicherheit
«Wer versagt, sich vorzubereiten, bereitet sein Versagen vor.» Dieses Zitat von Benjamin Franklin ist gleichzeitig das Motto von Remo Michel. Diese Aussage trifft den Kern von Headcoach Ike Cotrinas Strategie. Nur mit einer lückenlosen Saisonvorbereitung kann GC Amicitia Zürich in der SPL1 bestehen. Spezialtrainings wie dieses fördern die Einheit des Teams und den Kampfgeist jeder einzelnen Spielerin. Daraus resultiert eine kollektive Selbstsicherheit, die auf dem Spielfeld für das entscheidende Überraschungsmoment sorgen kann. Ike Cotrina stand für einmal hinter der Kamera und hielt das Geschehen fest. Wir wünschen euch gute Unterhaltung beim Anschauen des Videos!