MenuSuche
10.01.2019

SPL1/Frauen: GC Amicitia im Halbfinale des Schweizer Cups

Einmal mehr war dieses Spiel nichts für schwache Nerven. Und einmal mehr war es während des gesamten Spiels eine enge Angelegenheit, eingeteilt in 3 Abschnitte. Nur dieses Mal behielt wieder GC Amicitia Zürich am Ende die Oberhand. Das nach einem von beiden Seiten sehr guten Spiel mit wenig technischen Fehlern und grosser Spannung.

Die ersten knapp 20 Minuten gehörten den Einheimischen, welche in der Offensive zu gefallen wussten und auch in der Abwehr sehr solide spielten. Dann legte Yellow in der Deckung einen Zahn zu, sie spielten bedeutend agressiver, was den Zürcherinnen nicht so recht behagte. So kamen die Gäste aus Winterthur bis zur Halbzeit auf 15:13 wieder nahe an GC Amicitia heran.

Auch die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit gehörte den bissig spielenden Gästen. Die Zürcherinnen hatten nach wie vor grosse Mühe, dem physisch starken Gegner aus Winterthur Paroli zu bieten. So stand es nach gut 45 Minuten 20:23 für Yellow. Und man musste gewisse Bedenken bei GC haben, ob sie das Spiel noch wenden können. Dann konnte GC’s Veronica Leuenberger in der 47. Minute einen Penalty von Luana Feller halten, was wie ein Weckruf für GC Amicitia bedeutete. Jetzt liessen sich die Zürcherinnen nicht mehr so stark beeindrucken von Yellows Physis und konnten das Spiel wieder auf ihre Seite kehren. Yellow gelang dann zwar Sekunden vor Schluss doch noch der Ausgleichstreffer zum 29:29 und eine Verlängerung (2x5 Min.) war angesagt.

Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen. Stéphanie Lüscher brachte die Gäste nach 64 Minuten mit 31:32 in Führung. Dann folgten 3 «goldene» Minuten für die Einheimischen, welche durch 2 Tore von Grozdanovska und ein Tor von Hannah Bopp GC Amicitia vorentscheidend mit 34:32  in Führung brachten. Luana Feller schaffte zwar kurz vor Schluss nochmals den Anschlusstreffer, aber Sekunden später schaffte Asahi Kasuya mit dem letzten Treffer zum 35:33 die endgültige Siegsicherung für GC Amicitia Zürich, was den Einzug ins Halbfinale des Schweizer Cups bedeutet. Gratulation an das gesamte Team und den Trainerstaff für diese tolle Leistung.

Schweizer Cup - 1/4-Final
GC Amicitia Zürich - Yellow Winterthur 35:33 (15:13)
Zürich Saalsporthalle - 100 Zuschauer - Sr. Meier / Henning

GC Amicitia Zürich: Leuenberger/Ligue (Torhüter); Bopp (3), Kasuya (6), A. Veit (5), J. Veit, Cirjan (5), Laszlo (2), Cibula (1), Decurtins (2/1), Beck, Grozdanovska (9/2), Litscher (2/1), Thomas

Yellow Winterthur: Hofstetter/Fischbacher (Torhüter); Bölsterli, Weber, Portmann (3), Jugovic (5), Kashani (2), Manser (2), Feller (12/5), Gwerder (1), Mössner, Lüscher (2),  Rutqvist (6/2)

Strafen: 5 mal 2 Minuten für GC Amicitia, 8 mal 2 Minuten für Yellow (je 1 rote Karte)

Bemerkungen: GC Amicitia ohne Müller, Ribeiro de Freitas, Zürni (verletzt). GC Ami verschiesst 2 Penalty. Yellow verschiesst 1 Penalty

<<Bericht aus Sicht des Gegners>>