MenuSuche
03.10.2019

SPL1/Frauen: Heimspiel zur neuen Bestandsaufnahme

Seit dem letzten Qualifikationsrundenspiel sind zweieinhalb Wochen vergangen. Das ist genug Zeit, um die bisherigen Partien zu analysieren, das System neu abzustimmen und konzentriert weiterzuarbeiten. Der zwischenzeitliche Einzug ins 1/8-Finale des Schweizer Cups dürfte als wichtiger Energieschub dienen. Im fünften Spiel trifft GC Amicitia Zürich auf den HV Herzogenbuchsee. Ein wichtiger Moment für das junge Team von Ike Cotrina.

Die Frauen aus dem Oberaargau spielten erst drei Partien und verdienten sich auswärts gegen den HSC Kreuzlingen einen Punkt. Damit stehen sie mit einem Punkt in der Tabelle unmittelbar vor GC Amicitia Zürich auf dem zweitletzten Rang. Mit dem ersten Sieg liesse sich dies ändern. Wie hat sich das junge Team inzwischen entwickelt und wozu sind sie fähig?

Wir dürfen gespannt sein, denn der HV Herzogenbuchsee ist ein guter Gradmesser. Wie GC Amicitia sind die Bernerinnen ein junges Team und mussten einige Abgänge verkraften. Aber im Lotto-Cup Ende August in Ludwigsburg hatten sie die Zürcherinnen noch klar besiegt. Doch wie weit ist das Heimteam unterdessen zusammengewachsen? Antworten gibt’s am Samstag, 5. Oktober 2019.

Um 20.00 Uhr – zur besten Zeit der Abendunterhaltung wird das Spiel in der Saalsporthalle angepfiffen. Der Ausgang der Partie wird darüber entscheiden, wie der weitere Abend für die Zürcher Fans verlaufen wird. Von der Saalsporthalle zu den gemütlichen Pubs und den angesagten Bars ist es nicht weit. Jeder Punkt wäre ein echter Grund zum Feiern!


SPAR Premium League 1 - Hauptrunde
Samstag, 05. Oktober 2019, GC Amicitia Zürich - HV Herzogenbuchsee
Zürich Saalsporthalle, 20:00 Uhr