MenuSuche
24.01.2020

SPL1/Frauen: Ruhe vor dem Sturm

Von Beginn der Saison an war klar oder doch sehr wahrscheinlich, dass unsere junge SPL1-Truppe in die Abstiegsrunde gehen wird. So ist es vor dem letzten Spiel gegen Kreuzlingen (Samstag, 25.01., 18.00 Uhr Saalsporthalle) auch keine Überraschung, die Hauptrunde als Tabellenletzter zu beenden; immerhin mit einem Sieg gegen die weiter oben angesiedelten Thunerinnen. Und deshalb wird Trainer „Ike“ Cotrina sicher auch gegen die ebenfalls in der unteren Hälfte platzierten Gäste noch nicht alle Karten auf den Tisch legen. Bei GC geht man mit Zuversicht und aller Ruhe an die anstehenden Herausforderungen heran. Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt ruhen vor allem darauf, dass alle Spielerinnen nach Verletzungspausen wieder rechtzeitig fit sein werden. Am Wochenende werden so mit Ana Holenstein, Leonie Aellen, der zuletzt stark aufspielenden Marlen Abegg und Top-Scorerin Stéfanie Lüscher wichtige Leistungsträgerinnen fehlen. Auch „Vero“ Leuenberger und „Lolo“ de Freitas sind noch angeschlagen. Sicher ist, dass die junge Truppe wieder alles geben und gerne auch viele Zuschauer mitreissen wird.