MenuSuche
28.09.2022

Verein: Sprungwurf mit Tor - Worte des GCA-Präsidenten

Liebe Vereinsmitglieder
Dem Vorstand ist es ein grosses Anliegen, euch einen Rückblick auf die abgelaufene Saison zu geben und Euch über die Pläne für die nahe Zukunft zu informieren. Felix Rübel, Präsident GC Amicitia Zürich, gibt euch in den folgenden Zeilen einen Einblick in die Gedankenwelt des Vorstandes und wagt einen Ausblick in die Zukunft.

Die abgelaufene Spielzeit 21/22 war eine ausserordentlich erfolgreiche für GC Amicitia Zürich. Nicht nur konnten die Männer zum ersten Mal seit der Fusion von GC und ZMC Amicitia mit dem Cup einen Titel gewinnen, sondern konnte auch unsere 1. Liga Mannschaft den Aufstieg in die NLB erzielen. Dieses Team hat für den Verein grosse Wichtigkeit, ermöglicht es uns doch unsere zahlreichen Nachwuchstalente optimal an einen Einsatz in der QHL heranzuführen. Ziel für die neue Saison ist der Ligaerhalt.

Bei den Frauen gilt es den vor zwei Jahren begonnen Neuanfang konsequent weiterzuverfolgen. Mit der Verpflichtung des dänischen Profitrainers Kent Ballegaard ist es uns gelungen, das Trainingsniveau bei GC Amicitia auf eine ganz neue Stufe zu bringen. Noch litten wir vor einem Jahr unter dem Weggang unserer vier(!) stärksten Scorerinnen, so dass wir in der abgelaufenen Saison bis zur letzten Minute um den Ligaerhalt kämpfen mussten. Auf die neue Saison hin ist es uns nun gelungen, nicht nur unsere Nachwuchsspielerinnen zu überzeugen, dass der beste Weg für ihre Karriere GC Amicitia ist, sondern uns durch gezielte Zuzüge signifikant zu verstärken. Die Siege gegen den LK Zug und Yellow Winterthur, die zweit- und viertklassierten der letzten Meisterschaft, zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Vor zwei Jahren wären solche Siege noch undenkbar gewesen. Analog zur NLB-Mannschaft bei den Herren ist es uns zudem gelungen, mit unserem zweiten Frauenteam in die 1. Liga aufzusteigen. Auch dieses Team soll sich zu einem wichtigen Sprungbrett für unseren Nachwuchs entwickeln.

Beim Nachwuchs gilt es den Schweizermeistertitel der FU16 herauszuheben, eine tolle Leistung, sowie den Aufstieg aller drei Promotionsteams in die Interklasse bei den Jungs und den Vizeschweizermeister-Titel der MU17! Der Klassenerhalt der Inter-Teams wird die Herausforderung für dieses Jahr werden, aber auch wenn es nicht überall gelingen sollte - alle involvierten Spieler werden in diesem Prozess viel lernen können und ihre handballerischen Fähigkeiten weiter voranbringen. Als Verein ist es unser Ziel, jedes Jahr einen Nachwuchs-Schweizermeistertitel feiern zu können. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir auch für die Saison 22/23 optimal aufgestellt sind, um dieses hochgesteckte Ziel erreichen zu können.

Grosse Freude machen mir auch die FoxiKids. In den letzten zwei Jahren ist es uns gelungen, vier neue Teams zu starten, davon zwei in Küsnacht. Das freut mich ganz besonders, denn am ganzen, nahen rechten Zürichseeufer hatte vorher eine handballerische Wüste bestanden. Meine Erfahrung zeigt: Wenn wir den Kindern etwas Attraktives anbieten können, dann kommen sie auch. So startet in den nächsten Wochen wiederum ein neues FoxiKids-Team in Wollishofen, um unsere geliebte Sportart näher zu den Kindern zu bringen.

Aller sportliche Erfolg nützt nichts, wenn die Finanzen nicht in Ordnung sind. Dank sorgfältigem Umgang mit den Kosten ist es uns gelungen, in den letzten beiden Jahren ein kleines Eigenkapitalpolster aufzubauen und gleichzeitig unser Leistungsangebot für Spielerinnen und Spieler weiter zu steigern. Insgesamt besitzen diese Saison nicht weniger als sechs GCA-Trainer eine A-Lizenz, die höchste Stufe der handballerischen Ausbildung. Das kann kein anderer Verein bieten. 

Verbesserungspotential hat bei uns das aktive Vereinsleben, welches sich mit dem vielfältigen Freizeitangebot der Stadt Zürich konkurrenziert. Zwei Vereinsfeste (2021 und 2022) und die Gründung des Vereins GCA-Family waren der erste Schritt, um es wieder zu beleben. GCA-Family richtete sich an alle Ehemaligen von ZMC Amicitia, GC Handball und GC Amicitia Zürich, aber auch an Eltern und sonstige Freunde unseres Vereins. Durch gesellige, handballorientierte Anlässe soll der gegenseitige Kontakt gefördert und hoffentlich auch wieder mehr Zuschauer an die attraktiven Spiele unserer beiden Top-Teams gelockt werden. Werden Sie HIER Mitglied bei GCA-Family und kommen Sie an unsere Spiele, es lohnt sich! Um unser Clubleben weiter verbessern zu können, lancierten wir vergangene Woche eine Mitgliederumfrage, bei der jede teilnehmende Person einen Gutschein im Wert von CHF 100.- für Lunch-Check gewinnen kann. Die Antworten werden uns helfen, weitere Events zu planen und Möglichkeiten zu kreieren, das gesamte GCA-Umfeld einzubeziehen.

Ich freue mich auf eine erfolgreiche, lehrreiche und gesellige neue Saison!

Felix Rübel
Präsident GC Amicitia Zürich