MenuSuche
17.11.2020

NLA: COVID-19-Fälle beim HC Kriens-Luzern – Spiel vom Donnerstag verschoben



Im Fanionteam des HC Kriens-Luzern sind mehrere Spieler positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Auf Anordnung des Luzerner Kantonsarztes befinden sich nun alle Kaderspieler in Quarantäne, unser Meisterschaftsspiel wurde daraufhin verschoben.

Das Heimspiel unseres NLA-Teams vom kommenden Donnerstag, 19. November, muss wegen positiver COVID-19-Fälle im Kader unseres Gegners HC Kriens-Luzern verschoben werden. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.  

Vergangenen Mittwoch, nach der Partie gegen den BSV Bern, war ein Spieler des HC Kriens-Luzern positiv auf COVID-19 getestet worden. Die sportliche Leitung der Innerschweizer veranlasste eine Testreihe mit allen Kaderspielern und Staff-Mitgliedern. Dabei sind weitere COVID-19-Erkrankungen bei Spielern diagnostiziert worden. Nach Absprache mit dem Luzerner Kantonsarzt befinden sich nun alle Kaderspieler vorsorglich in Quarantäne. Diese wurde bis zum 23. November 2020 befristet.

GC Amicitia Zürich wünscht allen infizierten Spielern des HC Kriens-Luzern gute und rasche Genesung!