MenuSuche
30.01.2020

NLA/Herren: Das neue Jahr mit einer Überraschung lanciert

Die Affiche TV Spiel lockte diesmal knapp 600 Zuschauer in die Halle. Die Mannschaft von GC Amicitia Zürich hatte dank der EM Pause etwas Zeit sich nach den Veränderungen im Trainerstab mit den neuen Ideen auseinanderzusetzen. Der Gast, Wacker Thun, trat mit den Wiedergenesenen Nationalspieler Winkler und Raemy an. Letzterer spielte diese Saison sogar das erste mal im Thuner grün, an der EM gab er erst sein Comeback nach langer Verletzungspause. 

Der Start verlief ausgeglichen. In den ersten zehn Minuten wechselte die Führung mehrmals, war aber nie grösser als ein Tor Unterschied. Dann zogen die Gäste aus Thun leicht davon und lagen nach dreizehn gespielten Minuten das erste Mal mit drei Treffern in Front. Die Grasshoppers liessen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiterhin geduldig. Unter der Führung von Spielertrainer Szymanski, der in der Startphase oft traf, wurde der Ausgleich wieder geschafft. Als dann die Thuner nach 20 Minuten wieder mit drei Toren führten, zog man auf Seiten der Zürcher die Time Out Karte. Tatsächlich schaffte das Heimteam den Anschluss wiederherzustellen. Kurz vor der Pausensirene wehrte Marinovic noch einen Penalty ab, und die Gäste konnten mit dem Minimalvorsprung von einem Tor mit 15:16 in die Pause. 

Nach der Pause lief es in ähnlichem Stil weiter. Thun kam mit viel Tempo, und im Angriff traf Suter acht mal. Der ehemalige Topskorer der Hoppers fühlt sich immer noch pudelwohl in der Saalsporthalle. Bei GC war nun Brücker treffsicher. Vom Penaltypunkt und aus dem Feld brillierte er mit einer blitzsauberen Quote von zehn Treffern bei zehn Versuchen. Die Führung wechselte munter und in der 47. Minute war der Spielstand immer noch ausgeglichen. Danach zogen die Gastgeber leicht davon und konnten die Führung sogar noch etwas ausbauen.  

Die erste Überraschung im Jahr 2020 ist geschafft. Schon am nächsten Samstag kommt ein weiterer harter Brocken in die Saalsporthalle. Mit dem HSC Suhr Aarau kommt der Gegner an dem GC Amicitia im Cuphalbfinal gescheitert ist.  

Wir hoffen auf ein besseres Ergebnis und darauf Sie, liebe Handballfans, in der Halle zu begrüssen.  


Link zum Matchcenter:
https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/385540 

Link zum Livestream:
https://www.handballtv.ch/de/video/mnla-gc-amicitia-zurich-wacker-thun-28-01-2020-20-15

Link zum Spielbericht von Thun:
https://wackerthun.ch/de/News/News/Newsmeldung?newsid=1736