MenuSuche
19.11.2020

SPL1: Herausforderndes Spiel gegen den Tabellendritten LK Zug

GC Amicitia Zürich tritt am Samstag (Anpfiff 18.00 Uhr) auswärts gegen die Tabellendritten LK Zug an.

Mit dem LK Zug erwartet GC Amicitia Zürich am Wochenende eines der Top-3-Teams im Schweizer Frauenhandball. Lediglich gegen die Mitfavoritinnen um die Meisterschaft, den LC Brühl und die Spono Eagles, mussten sich die Zugerinnen in dieser Saison bisher geschlagen geben. Am letzten Wochenende konnte Yellow Winterthur den Tabellendritten allerdings über lange Zeit fordern. Am Ende siegte der LK Zug dennoch 31:28.

Möglichst lange mithalten, das ist auch das Ziel der Hoppers am kommenden Samstag. «Wir werden uns bemühen, trotz der Niederlage im Hinspiel, in der Verteidigung mutig und aggressiv und im Angriff dynamisch und selbstbewusst gegen die Zugerinnen aufzutreten», sagt GC-Trainer Marcus Stolley. Und: «Wir schauen nach vorne und nehmen auch dieses Spiel als eine Herausforderung um unsere Schwächen zu verbessern und auf unsere Stärken weiter aufzubauen.» Dabei muss GC Amicitia Zürich leider auf Marlen Abegg verzichten, die sich im Training verletzt hat. 

Das SPL1-Spiel LK Zug - GC Amicitia Zürich können Sie live auf www.handballtv.ch verfolgen: Samstag, 21. November, 18.00 Uhr.