MenuSuche
06.11.2017

SPL1/Frauen: Am Ende eine deutliche Niederlage beim Schweizer Meister

Nach der insgesamt guten Leistung und dem Sieg zuhause gegen den HVH Herzogenbuchsee sowie dem sehr guten Spiel in Zug (trotz knapper Niederlage) wollte man mit einem guten Spiel beim Spitzenclub aus der Ostschweiz den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen. Dies gelang der Mannschaft über weite Strecken.

Man konnte das Spiel in drei Phasen aufteilen. Die Anfangsphase war auf beiden Seiten gut, man liess den Ball laufen und kam immer wieder zu guten Abschlüssen. Zudem machte GC Amicitia in dieser Phase wenig Fehler. Es gelang den Zürcherinnen auch von Anfang an gut, die schnellen Gegenstösse der Einheimischen zu verhindern. So stand es nach gut 20 Minuten überraschend 9:9.

Die zweiten 20 Minuten (halbzeitübergreifend) waren schon nicht mehr ganz so stark wie die Anfangsphase. Es passierten doch ein paar Fehler, welche die routinierte Mannschaft aus St. Gallen zu Toren ausnützen konnte. Bereits in dieser Phase zeichnte sich ab, dass es den Gästen schwerer fallen würde, zu Toren zu kommen, da der LC Brühl jetzt die Abwehrarbeit verbesserte. Mit einem 15:11 für den LC Brühl St. Gallen wurden die Seiten gewechselt.

Die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit verliefen wieder ausgeglichener, es gelang GC Amicitia wieder besser, einfache Tore zu vermeiden und auch vorne das eine oder andere Tor zu erzielen. So stand es nach 45 Minuten nur 16:12 für den LC Brühl. Aber die folgenden 10 Minuten brachten dann die endgültige Entscheidung zugunsten des Schweizer Meisters. Während der LC Brühl in dieser Zeit 7 Tore aus 10 Versuchen realisierte, schlichen sich bei GC einige Fehlwürfe und Fehler ein. So war das Spiel in der 55. Minute mit 27:16 entschieden. Das Endresultat lautete dann 30:18 für den LC Brühl.

Man darf im Lager von GC Amicitia zufrieden sein mit dem Spiel in St. Gallen. Schlussendlich haben 10 schwache Minuten das deutliche Ergebnis herbeigeführt. Aber die Mannschaft hat 60 Minuten dagegen gehalten und den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigt.


SPAR PREMIUM LIGUE 1 - Hauptrunde
Samstag, 04. November 2017
LC Brühl - GC Amicitia Zürich 30:18 (15:11)
St. Gallen Kreuzbleiche - 350 Zuschauer - Sr. Baumann/Cristallo

GC Amicitia: Leuenberger/Ligue (Torhüter); Bopp (5), Müller (3), Dormann, Laszlo, Cibula, Zürni (2), Decurtins (5/1), Lüscher (1), Schadegg (2), Ribeiro de Freitas

LC Brühl: Dokovic/Schlachter (Torhüter); Ussia (1), Ozcelik, Goricanec (2), Mustafoska (3), R. Kündig (1), Wenger (1), Fudge (4), M. Schlachter (1), Oberli (3), Spatz (2/2), Murer (11), K. Kündig (1)

Strafen: 2 mal 2 Minuten für Brühl, 4 mal 2 Minuten für GC Amicitia

Bemerkungen: : GC Amicitia ohne Krummenacher, Beck, Leuenberger, Salem (verletzt), Kuc, Dolci abwesend. Brühl verschiesst 1 Penalty.

<<Bericht aus Sicht des Gegners>>

Auslosung Schweizer Cup 1/4–Finale
Am vergangenen Samstag wurden in St. Gallen auch die ¼ - Finals im Schweizer Cup ausgelost. Dabei bekommt es GC Amicitia Zürich zu Hause mit dem DHB Thun zu tun. Gespielt wird diese Partie anfangs Februar 2017 in der Saalsporthalle in Zürich. Details folgen später.