MenuSuche
17.05.2017

SPL2/Frauen: Tolle Saison vorbei

Am Samstag spielte GC das letzte Saisonspiel gegen den LC Brühl II und gewann auch dieses mit 33:24 (14:5).

Von Beginn weg stand die Verteidigung absolut sicher, und das was den Weg Richtung Tor fand, konnte meist von der Torhüterin pariert werden. Veronica Leuenberger hatte die erste Halbzeit eine Quote von 73%. Eine Spitzenleistung!
Im Angriff spielten sie gewohnt schnell und konnten auch einige Konter erfolgreich abschliessen. So war die logische Konsequenz eine 9 Tore Führung zur Pause.

Die zweite Halbzeit stand dann unter dem Motto „ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“.
Die ersten 10 Minuten hatte GC komplett versäumt und der St. Galler Gast kam wieder heran. Am Ende jedoch riss GC das Spiel wieder an sich und konnte zum alten Vorsprung zurückkehren und diesen bis zum Ende verwalten.

Nach dem Spiel flossen dann ein paar Tränen. Aber nicht wegen dem Spiel… Es kam zu den Verabschiedungen der Abgänge.
Joy Luchsinger wechselt aus privaten und beruflichen Gründen nach Wien, Lina Muntwyler hat die Handballschuhe an den Nagel gehängt und Anja Nötzli beendet ebenfalls ihre lange Handballkarriere.
Alexandra Ennen wechselt zu Zug SPL2 und Sarina Schuoler gönnt sich eine Handballpause.
Wir werden alle sehr vermissen.

Auf das Spiel folgte ein Apéro in der Halle mit Eltern, Fans und Sponsoren. Rundum ein gelungener Abend und würdiger Saisonabschluss!
Logischerweise wurde nach dem Apéro der Aufstieg dann noch etwas intensiver gefeiert.

Jetzt hat das Team erst mal zwei Wochen frei, bis dann das „Projekt SPL1“ akribisch vorbereitet wird.

Hopp GC

#hierspieltzürich #comebackstronger #SPLHandball @SparPremiumLeague

SPAR PREMIUM LIGUE 2 - Finalrunde
Samstag, 13. Mai 2017
GC Amicitia Zürich - LC Brühl II 33:24 (14:5)
Zürich Saalsporthalle, 18:00 Uhr – SR. Schädeli Beat, Pfister Ulrich - Zuschauer: 150

GC Ami: Leuenberger V., Luchsinger, Fischbacher; Salem, Müller (2), Muntwyler, Dormann (2), Leuenberger C. (7/1), Dolci (1), Decurtins (7), Bopp (3), Lüscher (1), Nötzli (9), Schadegg (1)

LC Brühl II: Giger; Schneider, Schnyder (2), Müller (4/3), Brunner (4), Roth, Hohl (1), Stacher (4), Albrecht (5/1), Solenthaler (1), Emery (1), Albrecht (2), Ackermann

Strafen: 2x 2 Min. GC Amicitia, 3x 2 Min. Brühl

<<Bericht aus Sicht des Gegners>>